Edelmetalle, Edelstahl, Keramik, Perlmutt, Edelsteine ... Da bei der Herstellung eines außergewöhnlichen Produktes die Auswahl der Materialien ein wichtiges Glied in der langen Kette der Arbeitsprozesse ist, legt Rolex hier strengste Maßstäbe an. Jede Brücke des Uhrwerks, jedes Rädchen, jeder Trieb, jede Komponente des Gehäuses, des Armbandes oder des Zifferblatts wird aus einem sorgfältig ausgewählten Material hergestellt und immer wieder neu begutachtet, um die Leistungsfähigkeit und die einwandfreie Ästhetik zu gewährleisten.

Geeignet, um die Leistungsgrenzen zu testen

EDELSTAHL OYSTERSTEEL

Rolex Armbanduhren müssen auch unter Extrembedingungen ihre Schönheit und Funktionalität voll und ganz bewahren. Aus diesem Grund verwendet Rolex Edelstahl Oystersteel, eine hauseigene Legierung. Edelstahl Oystersteel gehört zur Stahlsorte „Edelstahl 904L“, die besonders korrosionsbeständig ist und sich nach dem Polieren durch einen außergewöhnlichen Glanz auszeichnet.

Edelstahl 904L kommt meistens in der Spitzentechnologie, der Raumfahrtindustrie oder der chemischen Industrie zum Einsatz. Seine ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit ist mit der von Edelmetallen vergleichbar. Die Fertigung der für die Armbanduhren benötigten Komponenten aus Edelstahl 904L erfolgt komplett im Hause Rolex.

Uhrmacherei Materialien Edelstahl Oystersteel
  • Der Ursprung
    des Hochglanzes

    Gold

  • Rolex Armbanduhren in Gold besitzen dank der langjährigen Erfahrung der Marke in der Verarbeitung der feinsten Edelmetalle einen besonders faszinierenden Glanz. Nur durch strenge Kontrolle aller Prozesse kann Rolex die unvergleichliche Ästhetik seiner Gehäuse und Armbänder gewährleisten.

  • Rolex verwendet ausschließlich 18 Karat Gold, eine edle Legierung aus 750 ‰ (Tausendstel) purem Gold, und eine perfekte Mischung anderer Elemente, darunter Silber und Kupfer, um Gelbgold, Weißgold und Everose-Gold, die exklusive Roségoldlegierung von Rolex, herzustellen. Wohlbehütete Formeln garantieren außergewöhnliche Haltbarkeit, Polierbarkeit und einen einzigartigen Glanz, der Generationen überdauert.

Und es war Licht

PLATIN

Das seltene und besonders wertvolle Platin, das als edelstes aller Edelmetalle angesehen wird, besticht durch seinen blass-silbernen, kraftvoll leuchtenden Schimmer. Über die Jahre entwickelte es sich zum mit Abstand prestigeträchtigsten Metall der Welt, das die schönsten Edelsteine besser als jedes andere zur Geltung bringt.

Rolex verwendet Platin 950, eine Legierung aus 950 ‰ (Tausendstel) Platin, das normalerweise mit Ruthenium vermischt wird. Das Metall bleibt dadurch robust genug, um für Gehäuse verwendet zu werden, ohne dabei seinen legendären Glanz zu verlieren.

Uhrmacherkunst Platin-Materialien
  • Ein Zusammenspiel
    zweier Metalle

    Rolesor

  • Rolesor ist das harmonische Zusammenspiel zweier Materialien in ein und derselben Armbanduhr von Rolex: Gold und Edelstahl, kontrastierende Farbtöne und Glanz verbunden in einem subtil beherrschten Spiel aus Gleichgewicht und Harmonie.

    Lesen Sie mehr
Reinheit mit Edelsteinbesatz

Edelsteine

Erstklassige Edelsteine, von Rolex mit äußerster Sorgfalt ausgewählt und gefasst, verleihen dank ihres einzigartigen Glanzes den mit ihnen besetzten Armbanduhren ein unvergleichliches Prestige.

  • Unvergängliche
    Schönheit

    Cerachrom

  • Rolex entwickelte und patentierte die Cerachrom-Lünette für ausgewählte Professional Modelle, um dauerhafte Schönheit und Funktionalität auch unter Extrembedingungen zu gewährleisten. Die aus extrem harter Keramik gefertigte Lünette ist äußerst kratzfest und bleibt selbst unter dem Einfluss der UV-Sonnenstrahlen farbecht.

  • Um die Ablesbarkeit zu optimieren, werden die Ziffern und die Graduierung in die Keramik eingraviert und dann mittels eines PVD-Verfahrens mit einer sehr feinen Gold- oder Platinschicht überzogen. Eine abschließende Diamantpolierung entfernt das Gold oder Platin von der restlichen Oberfläche der Lünette und verleiht dieser einen außergewöhnlichen und andauernden Glanz.

  • Aus dem
    Sonnen-
    system

    Meteorit

  • Meteoriten brachten Hunderte von Millionen Meilen hinter sich, um – durch Zufall – die Erde zu erreichen. Die Marke Rolex verarbeitet metallisches Material aus Meteoriten in einige ihrer Armbanduhren – für ein unvergleichliches Design.

  • Der Ursprung der in das Zifferblatt ausgewählter Rolex Armbanduhren eingelassenen „Eisenmeteorite“ bildet den größten Kontrast zu den anderen, bei der Uhrenherstellung verwendeten Materialien: Das Metall stammt aus dem Kern eines explodierten Asteroiden – möglicherweise sogar eines Planeten – dessen Material solange durch das Sonnensystem schwebte, bis es zufällig in die Umlaufbahn unseres Planeten gelangte und durch die Schwerkraft auf die Erde gezogen wurde.

    Lesen Sie mehr
  • Diese Formationen inspirierten die Ingenieure von Rolex, die aus den Strukturen einen einzigartigen Blickfang für eines der prestigeträchtigsten Rolex Modelle kreierten. Der Herkunft der Eisenlegierungen entsprechend wird das Metall verwendet, um den Vollmond im Zifferblatt der neuen Cellini Moonphase darzustellen.