Seit Jahrzehnten sind Rolex Armband­uhren Teil der bedeu­tend­sten Kino­momente. Sie sind am Hand­gelenk legen­därer Film­figuren und Regisseure zu sehen, die diese Geschichten lebendig werden ließen.

Es sind die Erzähler der Geschichten selbst, die Rolex vor Jahren für sich entdeckten, und im Lauf der Zeit die dauerhafte Präsenz der Uhrenmarke in dieser unwider­stehlichen Kunstform herstellten.

2020

Hommage vierer legendärer Filmemacher an ihre Mentoren

Martin Scorsese, Kathryn Bigelow, Alejandro G. Iñárritu und James Cameron sind legendäre Filmemacher, die sich an die Heraus­forderungen erinnern, mit denen junge Filmschaffende konfrontiert sind. An dieser Stelle würdigen sie die Personen, die wegweisend für sie waren, indem sie sie dazu ermutigten, Grenzen zu überwinden und nach künstlerischer Größe zu streben. Rolex fördert die Exzellenz des Filmemachens durch eine Partnerschaft mit der Academy of Motion Picture Arts and Sciences. Die Marke ist Gründungssponsor des neuen Academy Museum, das sich der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Kinos widmet.

2019

An die Filmemacher der Zukunft

Die Filmemacher Martin Scorsese, James Cameron, Alejandro G. Iñárritu und Kathryn Bigelow haben das Kino auf nachhaltige Art geprägt. Sie bestärken die nächste Generation von Filmschaffenden darin, eigene Ideen mit der gleichen kompromisslosen Leidenschaft zu verfolgen, die für ihre Arbeit charakteristisch ist.

2018

Hommage an Meister des Films

Die Geschichte des Kinos ist von der Arbeit derjenigen geprägt, die außer­gewöhnliche Kunst mit technischer Meisterleistung verbinden. Rolex ist stolz darauf, die mit dem Oscar ausgezeichneten Regisseure Martin Scorsese, James Cameron, Kathryn Bigelow und Alejandro G. Iñárritu zu unterstützen, während sie auch weiterhin die Grenzen der Filmkunst neu definieren.

2017

James Cameron: die Kunst des Geschichten­erzählens

James Cameron verkörpert mit seinem Mut zur Vision und dem Fokus auf technische Innovationen, die sich in seinen vielen Filmen zeigen, die Perfektion von Filmkunst. Titanic gewann insgesamt 11 Oscars und ist damit der meistprämierte Film der Geschichte, während Avatar der Film mit dem höchsten Einspiel­ergebnis aller Zeiten ist.

Diese Seite empfehlen